Crowd1

Interessante, aktuelle Meinungen und Erfahrungen
 

K. Jockel:
ich selbst brauche das Geld nicht. Ich verwende es für zusätzliche projektunterstützung.

Meine Erfahrung, die Menschen lehnen ab, ohne es überhaupt verstanden zu haben. Da muss man erst einmal vollständig zu-hören.

Die meisten Menschen hatten das Geld am Anfang nicht, haben hab und gut verkauft und sind nun wohlhabender mit größer aufgebauten Kleinunternehmen in Afrika, Asien und auch in Europa.
Doch Asien und Afrika fragt nicht lange, sie erkennen eine Chance, sind wegen des nicht ganz so hohen IQ doch auch nicht so verkopft wie das gut ausgebildete Europa, denn vielen steht hier das theoretische „Wissen“ als Hindernis vor Lösungen. Die, die essen verstanden haben (auch wohlhabende Menschen) die sind drin. Denn diese wiederum verwenden die Einnahmen auch oft für gemeinnützige Zwecke / Gemeinwohl 🙂.
Clevere Menschen, die die Chance einer großen Umverteilung und der recht einfachen Art Geld zu verdienen in dieser Fa verstanden haben ä, tun es. Denn die Chance als Kleiner am Mega-Markt von 560 mrd. USD jährlich (steigend) Geld zu schöpfen ist auf normalem Weg nicht möglich oder nur mit großen Investitionen.
Das macht Mr. Holstein zum Mann des jahres, ein ganz neues Business kreiert zu haben. Partizipieren der Kleinen vom Großen, das ist neues Geschäft. In alt machen nur ganz wenige fette Profite, ohne diese zu teilen.
So denken jedoch auch die meisten Menschen, da sie so tief in Schulen und Universitäten auf ALT getrimmt wurden, daß sie sich NEU gar nicht vorstellen können.

Jetzt gibt es an dieser Stelle nur 2 Möglichkeiten für diese Menschen, entweder lassen oder offen sein für Neues und TUN. Und nicht der Markt oder der firmenmantel ist neu, die Art der mittelverwendung und der Umverteilung (80% Gewinnausschüttung an alle) ist es. Dies bestätigen auch alle INTERNATIONALEN Teilnehmer in den Meetings. Können diese alle irren? Oder versuchen ALT-Denker das ALTE immer noch krampfhaft das ALTE aufrecht zu erhalten, obwohl sie sich (mit ihren Äußerungen) sehr gern und dringend das NEUE wünschen.

Doch dafür müssen sie was selbst und aktiv TUN. Und da ist es bei den meisten wieder Essig 😉🤔🙁. „Baden ohne nass zu werden“ geht einfach nicht!

Dies betrifft in unseren bewegten Zeiten nicht nur diese Fa und die neue Art des Geschäftes. Das betrifft alle Bereiche unserer Gesellschaft der Menschen, die gerade in umfangreichem Umbruch ist. Vieles wird Vielen schwer fallen... da NEU und keine 30-jährigen garantien 😉.

Doch wie so immer, Zweifeler bauen Mauern, Macher setzen die segel.

Was war mit Menschen, die ganz am Anfang Telekom-Aktien oder bitcoins für Cent gekauft haben? Die sind heute durch. Doch war es für viele unseriös, unsicher und kann nicht funktionieren, denn sonst würden es ja alle machen.

Und genau DAS ist der Unterschied vom Chancendenker zum Zweifler.

Im übrigen war die „Aktie“ von C1 0,10€ wert bei Beginn. Heute steht sie bereits bei 2,00€ weitersteigend. Das ist übrigens ein 2. Einkommen im Rahmen von C1, sie schenken dir zusätzlich Anteile, die obendrein auch noch als bitcoin verwaltet werden können, was dann 2-fache Wertsteigerungen in der selben Zeit bedeutet.

Also, finde chancendenker😉

In den Meetings kommen immer wieder unzählige Beispiele von ihnen und auch von Menschen, die es anfangs nicht glauben konnten, jedoch offen für den Wandel waren. ... und sich heute in ihren arsch beißen, weil sie so lange gewartet haben und was an ihnen vorüber gegangen ist.

Viele hatten die 99€ nicht, haben sie besorgt und aus erfolg sehr schnell auf Titan erhöht, was sie sich anfänglich überhaupt nicht vorstellen konnten.

Es ist ebend wie mit dem Hummelflug Oder der metamorphose des Schmetterlings 😉🌈

Am besten finde Menschen, die GARNICHTS mehr haben. Die haben zum einen NICHTS mehr zu verlieren und zum zweiten suchen diese nach neuen Möglichkeiten (falls sie nicht ganz aufgegeben haben). Den anderen wird das bischen, was sie noch haben und um das sie Angst haben, vom System auch noch genommen. Denn daran wollen sie auch nichts ändern, obwohl es mehr als offensichtlich ist, dass da DRINGEND Abhilfe her muss. „Sollen erst mal die ANDEREN machen, wenn das gut geht, kann ich ja immer noch mitmachen.“ sie werden schmerzhaft erwachen, wenn die Macher von heute in guter und voller Fahrt sind.

Im übrigen gilt meine Mittelverwendung auch künftig diesen Menschen, wenn sie dann gestrandet sind. Denn ich verurteile sie nicht, sie können (heute) nicht anders. Doch im Aufbau (bei unserem Projekt, bei C1 und all den neuen Dingen) sind sie nicht voranbringend bei hoch anspruchsvoller Pionierarbeit. Das dürfen sie jedoch auch noch verstehen lernen, dass es kein ausgrenzen ist. Nur sind sie derzeit nicht geeignet für diese Art von Aufbauarbeiten. Sie können anderes. Auch diese (manchmal noch verborgenen Talente) gilt es MORGEN zu fördern, wenn die Pionierarbeit im Wesentlichen rum ist.

 

 

D. Frickel:

10.06.2020 So, bin jetzt etwa zwei Wochen dabei, habe 2 Menschen geworben die auch eingezahlt haben.

Per Bitcoin-Transfer kann ich mir nun 86eur auszahlen lassen, es funktioniert also, und damit kann ich Euch allen CROWD1 sehr empfehlen.

Die Bonus-Pakete sind so aufgebaut das es ein sehr soziales System ist, da man belohnt wird, wenn man anderen hilft, man arbeitet also am besten im Team miteinander und alle freuen sich dann über den Gewinn. Unterschieden wird dabei zwischen einer Kasse in Euro, die man sich jeder Zeit auszahlen lassen kann (oder zumindenst einmal die Woche) und dem Firmen-Beteidigungen (Rewards), die zur Zeit auf Faktor 2 stehen, also Beispiel: 1000 C1 haben zur Zeit den Wert 2000 eur.

Durch den schnellen Zuwachs an Mitglieder imoment wird der Faktor sicherlich noch hoch steigen. Wann man sich den auszahlen lassen kann, habe ich leider wieder vergessen, es war quartal oder halbjährig, werde Euch berichten sobald es bei mir freigeschaltet ist.

Aber ich konnte auch 2 Gründe finden, warum dieses Spiel nicht für jeden geeignet ist:

1. Genau wie bei Schneeballsystemen muß man weitere "Kunden" oder Mitspieler werben. 2 Stück sollte man mindenstens haben, sonst kann man sich Nichts auszahlen lassen. Bis dahin geht aber Nichts verloren, es wird einem alles gut geschrieben und sobald man die 2 Leute angeworben hat, kann man sich den angesammelten Gewinn auszahlen lassen. Wer 4 Leute innerhalb 14 Tage anwirbt, die auch einzahlen, bekommt man den "Fear of Loss"-Bonus., der kann teilweise mehrere hundert Euros groß sein, so das man seine kompletten Einzahlungen sofort wieder raus hat. Sollte man aber Probleme haben, anderen etwas zu verkaufen, würde ich eher von CROWD1 abraten.

2. Das System ist so kompliziert aufgebaut das es nicht leicht ist später alles nachzurechnen. Für sich gibt es eine sehr ausführlich Logdatei aus der alles ersichtlich wird, und man lernt dabei sehr schnell wie alles funktioniert. Aber für sein Umfeld, dem Team, wäre es sehr mühselig alles nachzurechnen. So ist es zwar einerseitz alles transparent aber andererseits mühselig zu durchblicken wo nun das ganze Geld vom Team herkommt. Schließlich wollen wir uns ja am Wachstum der Spiele-Firmen-Erträge bereichern und nicht an unserem eigenen Team. Wodrauf ich aber eigentlich hinaus wollte: CROWD1 ist nur etwas für Menschen die auch etwas Zeit haben am Computer dieses "Spiel" zu bedienen, erst einige Meetings mitmachen, zu lernen, und dann später auch weitere Menschen einzuarbeiten.

Weiteres:

Den Epic-Bonus gibt es nun übrigens auch wieder, wenn ihr Euch anmeldet seit ihr erst auf Status ROT, wenn ihr 99eur investiert, seit ihr WEIß, aber solange der Epic-Bonus läuft, werden ihr sofort eine Ebene höher eingestuft, kommt bei 99eur also gleich auf schwarz, was sonst 299eur gekostet hätte. Das gilt aber für jede Stufe, wer also Gold für 500eur investiert, ist sofort Titan, was sonst über 1000eur kostet. Das macht sich bei der Gewinnauscheidung enorm bezahlt.

Das waren so meine ersten Erfahrungen, viel weiß ich noch nicht, aber ich melde mich gerne wieder, sobald ich mehr weiß.

Ich habe nun zwei Seiten gefunden mit etwas konkreteren Informationen:

Die erste handelt über den Crowd1 Initiator Johan Stael von Holstein:

Original-Seite: 

http://crowd1.games/crowd1-ceo-johan-staël-von-holstein

per googletranslate ins deutsche übersetzt:
http://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=1&pto=aue&rurl=translate.google.com&sl=auto&sp=nmt4&tl=de&u=https://crowd1.games/crowd1-ceo-johan-sta%25C3%25ABl-von-holstein&usg=ALkJrhhVxMxiPWIEZdrG4_Fdd7F4jseyMg

Die zweite Seite durchleuchtet relativ kritisch die Geschichte von Crowd1 und Johan Stael von Holstein:
Original-Seite:

http://news.trijo.co/en/news/major-network-marketing-company-crowd1-accused-of-being-a-pyramid-scheme/

per googletranslate ins deutsche übersetzt:

http://translate.google.com/translate?sl=auto&tl=de&u=https%3A%2F%2Fnews.trijo.co%2Fen%2Fnews%2Fmajor-network-marketing-company-crowd1-accused-of-being-a-pyramid-scheme%2F

 

 

 

 

 

 

www.000webhost.com